Pferdenamen

Hauptseite Wiki zurück

Hengste/Walllache

  • Afol (mittelr.) – Macht
  • Arod (mittelr.) – bereit, schnell
  • Artair (mittelr.) – wie ein Adler
  • Bron (born.) – dunkel
  • Deogol (mittelr.) – Geheimnis
  • Grimm (mittelr.) – wild, grimmig
  • Hasufel (mittelr.) – graues Fell
  • Heolstor (mittelr.) – Dunkelheit
  • Leanian (mittelr.) – Belohnung
  • Orvin (born.) – mutiger Freund
  • Rowe (born.) – rot
  • Sherwin (mittelr.) – schnell wie der Wind
  • Gringolet – Gawains Pferd in der Artussage
  • Etáiros (liebf.) – Geschenk
  • Thymós (liebf.) – Mut, Zorn, Leidenschaft
  • Gennáios (liebf.) – edel
  • Phyláx (liebf.) – Wächter
  • Fjala (aran.) – der Bewanderte
  • Ártali (aran.) – Mond
  • Reidartýr (thorw.) – Donnerkönig
  • Agnar (thorw.) – fürchterlicher Krieger
  • Andvari (thorw.) – der Wachsame, Windhauch
  • Bergelmir (thorw.) – brüllt wie ein Bär
  • Brennir (thorw.) – der Brennende, seltener Name aus den Sagas
  • Dinfari (aran.) – poetischer Name für Sturm
  • Freymódur (thorw.) – Göttermut
  • Geislos (liebf.) – der Strahlende
  • Gellir (thorw.) – der Lärmende
  • Glódafeykir (thorw.) – der Funkensprühende
  • Glymjandi (thorw.) – der Donnernde, der Lärmende
  • Gnifari (aran.) – schnell in der Bewegung wie ein Sturm
  • Grindill (thorw.) – Sturm
  • Hvinur (thorw.) – Sturmbrausen
  • Logbrandur (thorw.) – Flammenschwert, Feuerbrand
  • Sinduin (aran.) – der Funkensprühende
  • Skruggur (thorw.) – Donner
  • Vonarneisti (thorw.) – Hoffnungsfunke
  • Leiftri (thorw.) – der Funkelnde, Blitz
  • Hvinur (thorw.) – Sturmbrausen
  • Vindsvalur (thorw.) – der Windkalte
  • Ávaldi (mittelr.) – sehr mächtig
  • Ákafi (aran.) – Inbrunst
  • Bjartur (thorw.) – leuchtend, scheinend
  • Brain (thorw.) – der Glänzende
  • Fengur (thorw.) – das Geschenk, Zauberzeichen
  • Kargur (thorw.) – der Trotzige
  • Logi (thorw.) – Flamme

Stuten

  • Aleiga (mittelr.) – kostbarer Besitz
  • Álfkona (mittelr.) – Elfe, Verborgene
  • Árdis (mittelr.) – eine Fee
  • Askar (thorw..) – Asche, Staub
  • Birta (thorw..) – die Helle
  • Bjalla (aran..) – Glöckchen
  • Branda (mittelr.) – die Feurige, Rostrote
  • Dirfska (thorw.) – Kühnheit, Mut
  • Eisa (mittelr.) – glühende Asche
  • Frekja (thorw.) – die Freche
  • Gándala (mittelr.) – scheues Tier
  • Geirani (aran.) – Speer
  • Hrímfaxa (thorw.) – Reifmähne
  • Sefja (aran.) – Nebel
  • Stjarna (thorw.) – Stern
  • Ágalma (liebf.) – Prachtstück
  • Aretä (liebf.) – Tüchtigkeit
  • Blesunga (born.) – Segen
  • Cyst (mittelr.) – Beste
  • Orva (born.) – mutige Freundin
  • Steorra (mittelr.) – Stern
  • Scaedue (mittelr.) – Schatten
  • Glaema (mittelr.) – Strahlen, Pracht

Pferdenamen

Donner & Sturm Meister